Salzburger Volkskultur.volkskulturpreis

Volkskultur-Preisträger 2019

„Stark mit Erdapfel – Erdapfelstärke“ gewinnt Volkskulturpreis 2019

Andrea Rieder als stellvertretende Obfrau des Vereins Hollersbacher Kräutergarten und Bienenlehrpfad setzt sich bereits seit Jahren für die von ihr als „Universalgenie“ bezeichnete Kartoffel ein. „Besonders in den Gebirgsgauen gehört der Erdapfel zu den wichtigsten Kulturgütern, da er das Überleben sicherte. Altes Wissen weitergeben, in unseren heutigen Alltag einbauen und vor allem dies auch in Projekten mit Schülerinnen und Schülern zu vermitteln ist eine Kernaufgabe des Projektes“, erläutert Andrea Rieder. Neben der Sortenvielfalt und den Anbaumethoden wird auch gezeigt, wie viel „Gesundes und Pflegendes“ in der Knolle steckt. Dies alles wurde in einer ansprechenden Broschüre über „Eine Knolle, die es in sich hat“ zusammengefasst.

Förderpreis: Volkskultur macht Schule

Engagierte Musikum-Lehrer unter Federführung von Gerhard Schmiderer, Gunther Kalcher und Gottfried Standteiner haben das Projekt „Volkskultur macht Schule“ mit den Pinzgauer Leader-Regionen Nationalpark Hohe Tauern und Saalachtal (Barbara Machreich und Georgia Pletzer), dem Musikum, den Gemeinden, den Heimatvereinen und dem Salzburger VolksLiedWerk entwickelt. Ziel ist es, den Kindern der Region Volkslieder und Tänze näherzubringen, damit sie lebendig bleiben. Mit dem Projekt wird weiters ein Fokus auf das Singen gelegt, und nicht zuletzt ist es als Beitrag zur Gemeinschaftsbildung auch ein wertvoller Impuls, um Brücken zwischen den Kulturen und Regionen zu bauen.

Förderpreis: Klöppeln wie eine Schrift erlernen

Bei „Textile Landschaft Salzburg – Spitzenhafter Luxus und tägliches Brot 1600-1800“ handelt es sich um eine wissenschaftliche Arbeit und ein Buchprojekt von Monika Thonhauser über die Klöppelspitze, ihre Geschichte, Tradition, historische und aktuelle Bedeutung in Salzburg. Thonhauser ist neben der kulturhistorischen Aufarbeitung auch die Vermittlung der Handwerkstechnik ein großes Anliegen. Sie hat dafür auch eine „Klöppelschrift“ entwickelt, die sie seit Jahrzehnten in Kursen weitergibt. Weiters wurde die von Frau Thonhauser herausgegebene Reihe „Salzburger Klöppelspitzen“ in sechs Folgen und vier (!) Sprachen (Deutsch – Englisch – Französisch – Niederländisch) veröffentlicht. Als besonderer Dienst verdanken wir Frau Thonhauser, gemeinsam mit dem Verein Tauriska, die 2013 erfolgte Aufnahme der „Klöppelei in Salzburg“ in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Hauptpreis: „Stark mit Erdapfel–Erdapfelstärke“

Die Jury wählte aus 29 Einreichungen das Projekt „Stark mit Erdapfel – Erdapfelstärke“ des Vereins Hollersbacher Kräutergarten und Bienenlehrpfad zum Gewinner des mit 6.000 Euro dotierten Hauptpreises. Im Bild die stv. Leiterin des Vereines Andrea Rieder mit LH-Stv. Dr. Heinrich Schellhorn, Andrea Dillinger (Obfrau des Landesverbandes Salzburger Museen und Sammlungen) und Bernhard Strobl („Kurt und Felicitas Vössing Stiftung“). (Alle Fotos: Land Salzburg, Neumayr Leo)

Förderpreis "Volkskultur macht Schule"

Förderpreis: Klöppeln wie eine Schrift erlernen